Home Daily Life Geburtstag: Party oder Enttäuschung?

Geburtstag: Party oder Enttäuschung?

written by Desiree

Jeder von uns kennt es. Jedes Jahr. Wir werden ein Jahr älter. Aber was machen?

Den Geburtstag feiern oder lieber nicht?

Da es am Donnerstag bei mir wieder soweit ist, stehe ich wieder genau vor dieser Frage.

Und ganz ehrlich. Ich hasse sie. Ich bin immer im Zwiespalt.

Meine Vorfreude ist immer riesig. Schon als kleines Mädchen habe ich immer viel mehr Geschenke bekommen, als meine Geschwister. Ich habe es aber auch immer schlau angestellt. Ca. 4 Wochen vor meinem Geburtstag habe ich der kompletten Nachbarschaft Freudestrahlend erzählt, dass ich bald Geburtstag habe  😀 

Naja, es hat sich nicht wirklich was verändert 😀 Nur dass es anstatt meiner damaligen Nachbarn jetzt mein Freund zu hören bekommt. Und ich schwöre es: ich sage es ihm JEDEN Tag! Und falls ich es mal vergessen sollte, fragt er mich mit seinem verschmitzten Grinsen: „Liebling, was ist denn bald?“ Dann strahle ich sofort. Hach, wie ich ihn dafür liebe, dass er meine Spielereien immer mitmacht.  ♥

Aber „feiere“ ich meinen Geburtstag? So mit Freunde und Familie einladen. Location mieten. Essen und Trinken organisieren. Kuchen backen. Dekorieren. Musik. 

Die Vorfreude auf solch eine Feier ist immer groß, oder? Man hat meistens bestimmte Vorstellungen wie so eine Geburtstags-Feier ablaufen soll. 

Meine Vorstellung ist immer wie im Film 😀 Es kommen alle Freunde und die komplette Familie. Alle sind super drauf und in absoluter Partystimmung. Die Stimmung ist total locker, alle unterhalten sich angeregt. Im Laufe des Abends steigert sich die gute Stimmung in Party-Stimmung. Es wird ausgelassen getanzt, gelacht und das bis in den Morgengrauen. 

Die Realität ist leider ganz oft eine andere. Wenn die Einladungen rausgehen, sind die meisten noch Feuer und Flamme und sagen zu. Ca. 1 Woche bevor die Feier steigen soll, fängt es meistens an, dass die Absagen eintrudeln. Das macht schonmal ein doofes Gefühl. Dann am Morgen der Feier wacht man auf und weiß genau, wenn man jetzt auf sein Handy schaut, ist noch mindestens eine Absage darauf. Okay, naja, man nimmt es so hin und fängt mit seinen Vorbereitungen an. Dabei hat man aber immer schon so ein Bauchgefühl. Dazu kommen die Gedanken, die man sich macht. Wird es den Gästen überhaupt gefallen? Werden sie sich wohl fühlen? Schmeckt ihnen das Essen? 

Wenn dann die ersten Gäste da sind, ist man erstmal etwas erleichtert. Es wird gegessen, sich gut unterhalten und gelacht. Ca. 1 Stunde nach dem Essen gehen die ersten. Meistens weil sie müde sind oder am nächsten Tag noch viel vor haben. Und welches Gefühl bleibt bei einem hängen? Es hat ihnen nicht gefallen. Sie waren gelangweilt. Und ansonsten ist es auch eher eine Sitz-Party. Also so überhaupt gar nicht, wie man sich das eigentlich vorgestellt hat.

ABER!

Bin ich ein besserer Gast?

Ich muss leider Nein sagen. Leider gehöre ich auch des Öfteren zu den Leuten, die schon um 23 oder 24 Uhr gehen. Warum? Tja, meistens weil es eben eine Sitz-Party ist, mich das langweilt, ich müde werde und dann nach Hause will.  Wenn eine richtige Party-Stimmung vorhanden ist, bin ich aber diejenige, die immer ganz vorne dabei ist.

Ich frage mich, an was es liegt, dass viele Feiern eher im Sitzen ablaufen? Sind wir zu bequem geworden? Ich finde es komisch. Wir wünschen uns immer eine ausgelassene Party, machen aber das Gegenteil. Warum? Ich weiß es nicht!

Ich habe mich vor ein paar Jahren dazu entschieden, meinen Geburtstag nicht mehr zu feiern. Zumindest nicht mehr in diesem „großen“ Stil. Auch, um mich selbst zu schützen. Denn ich weiß, wie ich bin. Und ich werde und wurde da schon sehr enttäuscht. Und ich möchte an meinem Geburtstag nicht enttäuscht werden. Es soll ja schließlich ein schöner Tag sein. 

Ich weiß, dass mich meine Mitmenschen nicht enttäuschen wollen und das auch nicht beabsichtigen. Aber ich fühle das in diesem Moment einfach so. 

Ich gebe es zu:

Ich möchte an meinem Geburtstag im Mittelpunkt stehen. Es soll sich alles um mich drehen. Ich möchte wie eine Prinzessin behandelt werden. 

Total kitschig, aber genau das will ich. Und wenn das nicht so ist, bin ich enttäuscht. Und ich kann auch nichts dagegen tun. Ich zeige es zwar nicht, aber es ist leider so.

Und um dieser Enttäuschung zu entgehen, feiere ich nicht mehr.

Seitdem ich aber mit meinem Jan zusammen bin, plant er meine Geburtstage. Und soll ich euch was sagen: Es sind die schönsten Geburtstage, die man sich nur vorstellen kann!

Er tut alles, um mich glücklich zu sehen. Ich habe es ihm noch nie so gesagt, was ich bei meinen vorherigen Geburtstagen gefühlt habe. Er kennt mich so gut, dass er genau weiß, was ich möchte um es zu einem unvergesslichen Tag zu machen! 

Deswegen freue ich mich mittlerweile wieder rießig auf meinen Geburtstag!

Und ich werde euch berichten, was er sich dieses Jahr wieder einfallen hat lassen! ♥

Leave a Comment